Diary

Adventskranz und die Frage nach dem Weihnachtsbaum

Seit ein paar Jahren mache ich mir meinen Adventskranz selbst. Und dann stolpere ich immer wieder über die Frage: Welcher Weihnachtsbaum soll es denn dieses Jahr sein?

Jedes Jahr, um die Vorweihnachtszeit herum, beginne ich sentimental zu werden und vermisse die deutschen Traditionen. Und auch wenn ich hier in Dänemark Adventskränze, Adventskalender kaufen und kleine Weihnachtsmärkte besuchen kann, so ist es doch nicht dasselbe.

Auch deshalb mache ich mir jedes Jahr meinen Weihnachtskranz selbst.

advent

Die Anleitung dazu ist ganz einfach:

  • Eine Holzschale
  • Einige Tannenzweige
  • Moos
  • Eventuell Tannenzapfen
  • Kerzen
  • Weihnachtsdeko
advent 2

Die Holzschale habe ich tatsächlich vor Jahren bei Depot in Wien gekauft und wundere mich wieder und wieder über dessen Robustheit.
Die Kerzen sind in der Regel von Ikea – jedes Jahr. Ich finde es super, dass die Kerzen mit Zahlen bedruckt sind. Und dann wird das ganze einfach nach belieben dekoriert.

advent 3

Im Zuge der Klimadiskussion stelle ich mir dann natürlich auch noch die Frage:
Wie umweltbewusst ist eigentlich umweltbewusst?

Einen Plastiktannenbaum möchte ich mir nicht kaufen, da ich Plastik weitestgehend vermeiden möchte. Der Vorteil daran allerdings ist, dass man diesen die folgenden Jahre wiederverwenden kann.
Generell bin ich auch gegen das Tannenbäume fällen, die monokulturelle Aufzucht, einschließlich der ganzen Pestizide. Aber die Atmosphäre mit einem Tannenbaum, der nach Harz und Natur duftet, ist einfach speziell und bringt mir meine Kindheitserinnerungen ins Haus.
Mittlerweilse gibt es ja auch die Tannenbäume zum Mieten. Die Idee finde ich am besten, allerdings har sich das Prinzip aus, zum Beispiel, Berlin noch nicht bis nach Dänemark herumgesprochen.

Was habt ihr für einen Weihnachtsbaum?


Alles Liebe✨



signature


#lahviart
#anordicdiary



*Dieser Beitrag kann Affiliate Links und Werbung enthalten.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.