REZEPTE

Leckere Kürbissuppe mit Kokosmilch

Die Blätter fallen von den Bäumen, die Temperaturen sinken, und der verlockende Duft von wärmenden Suppen darf in meine Wohnung einziehen. Heute möchte ich Euch ein leckeres Rezept vorstellen, das perfekt zu dieser Jahreszeit passt: Die Kürbissuppe mit Kokosmilch.

* Dieser Beitrag enthält Werbung und sogenannte „Affiliate Links“. Affiliate Links kosten dich absolut nichts, helfen mir aber diesen Blog am Leben zu erhalten. Mehr zum Thema „Affiliate Links“ findest du in der Datenschutzerklärung.


DAS BRAUCHST DU FÜR DIE KÜRBISSUPPE MIT KOKOSMILCH (4 Personen)

  • Einen Hokkaido Kürbis
  • 4 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1 frischen Ingwer (ca 4 cm) oder 2 EL getrockneten Ingwer
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • Saft einer Zitrone
  • Butter zum Anbraten
  • Sojasauce und schwarzen Pfeffer zum Abschmecken

ZUBEREITUNGSZEIT

  • Ca. 30 Minuten

ZUBEREITUNG 

  • Das Gemüse (Kürbis, Karotten und Zwiebel) und den Ingwer in Würfel schneiden und mit etwas Butter im Topf andünsten.
  • Mit der Gemüsebrühe aufgießen und etwas 20 Minuten weich kochen.
  • Kokosmilch hinzufügen und pürieren.
  • Mit dem Zitronensaft, Sojasauce und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken.
  • Noch einmal erwärmen und anschliessend, wer möchte, mit Kürbiskernen servieren.

PERSÖNLICHE ZUSAMMENFASSUNG

Der Kürbis ist für mich ein Symbol für den Herbst und schafft sowohl als Dekoration als auch als Lebensmittel Gemütlichkeit. Der Kürbis harmoniert perfekt mit der exotischen Note der Kokosmilch und dem scharfen Ingwer. Wer es noch ein bisschen schärfer haben möchte, kann gerne noch etwas frischen Chili hinzufügen.
Die Kürbissuppe mit Kokosmilch ist einfach und schnell zuzubereiten und macht satt. Falls Ihr Anregungen oder Tipps zur Verfeinerung habt, schreibt diese gerne in die Kommentare oder sende mir eine Nachricht.

Lasst es Euch schmecken!

Weitere Rezepte:


*Nordic Nest Shop


Maja ist Tier- und Kaffeeliebhaberin, Web- und Grafikdesignerin und schreibt über ihr Leben in Dänemark. Bist du Dänemarkliebhaber:in und möchtest gerne mehr darüber erfahren, lese gerne weiter!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert