Journal

I feel good #2

I feel good.


Was habe ich mir diesen Monat Gutes getan? Meine Liste für Juni ist im Vergleich zum Mai recht kurz. Meine Kinder waren krank. Das ist dann die Zeit, in der man mehr an die anderen denkt als an sich selbst. Allerdings fühle ich das momentan auch. Gut, dass es nun endlich Sommer ist.



Hier meine Topliste für Juni:


✨ Ich wohne jetzt genau 5 Jahre in Dänemark – und die Zeit ist umgeflogen. Wenn man in ein neues Land zieht ist es doch immer so, dass man erst das Haus einrichten muss, sich an die neue Umgebung, Job, Schule etc gewöhnen muss, die neuen Nachbarn kennenlernen und Freundschaften schliessen muss. Je nach Land kommt noch hinzu dass man die Sprache erlernen muss. Dies kann ganz schön zeitaufreibend sein, Mittlerweile habe ich in vier verschiedenen Ländern gelebt. In zweien ohne Kinder und in den anderen beiden mit den Kindern. Da die beiden dies dieses mal ganz bewusst mitbekommen haben und wir darüberhinaus nun in manchen Dingen Dänen gleichgestellt sind, war es Zeit zu FEIERN! Jawohl. Mit dänischem Kuchen bis uns schlecht war.


✨ Fussreflexzonentherapie. Diesen Monat leider nur ein einziges mal aber ich habe es genossen!


✨Und dann waren da tatsächlich diesen Monat nur die abendlichen Meditationen. Die waren die Tage allerdings sehr intensiv und länger als gewöhnlich. Gibt mir persönlich allerdings sehr viel Ruhe und gibt mir die Ruhe, die ich brauche, wenn ich mal wieder zu viel tagsüber im Kopf war.



Was hat Euch im letzten Monat richtig Energie gegeben?


With Love✨
Maja


#lahviart: Die Kunst des Lebens
#lahvimind



*Dieser Beitrag kann Affiliate Links und Werbung enthalten

Maja ist Tier- und Kaffeeliebhaberin, Webdesignerin, Bloggerin und schreibt über ihr Leben in Dänemark. Bist du Dänemarkliebhaber:in und möchtest gerne mehr darüber erfahren, lese gerne weiter!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.