Interviews

Interview // Steffi Hornbostel

Steffi hatte ihren eigenen Bücherladen. Heute arbeitet sie als Masseurin und Kinesiologin.

„Wenn am Ende der gemeinsamen Zeit ein entspanntes Lächeln steht, bin ich dankbar und froh darüber, dass ich jemandem etwas Gutes habe tun können.“

Steffi Hornbostel



Liebe Steffi, Du hattest früher eine eigene Buchhandlung. Wie lange hattest Du die und was hat Dich dazu veranlasst diese zu schliessen?

Zu allererst, die Buchhandlung existiert noch. Ich habe sie nach 20 Jahren verkaufen können. Darüber bin ich sehr froh, dass es das Geschäft noch gibt und ein Stück Kultur erhalten geblieben ist. Gesundheitlich ging es mir zu der Zeit nicht besonders gut. Eine Arthrose im Knie wurde so schmerzhaft, dass es mich komplett vereinnahmt hat und ich meine Arbeit nicht mehr mit Freude und Herzblut machen konnte.


Du arbeitest jetzt als Masseurin, mit Young Living Essential Oils und Kinesiologie – das ist ja etwas ganz anderes! Wie kam es dazu?

Mit den Ölen und der Kinesiologie bin ich schon lange in Berührung. Als ich meine Buchhandlung abgegeben hatte, hatte ich Zeit und übernahm die Terminplanung für eine Masseurin. Ich fand es spannend, was sie tat, weil sie auch energetisch arbeitete. Das gab für mich den Anstoß es selbst ausprobieren zu wollen. So machte ich die Ausbildung zur Wellness- und Massagetherapeutin. Nebenbei vertiefte ich meine Kenntnisse über die ätherischen Öle. Damit habe ich begonnen meine eigene Praxis zu starten. Eines Tages lag ich dann auf der Liege meiner Kinesiologin und sagte: „Das, was Du kannst, möchte ich auch können.“ So kam es, dass ich mir eine Ausbildungsmöglichkeit gesucht habe und nun als Begleitende Kinesiologin arbeite.


Welche Zeichen gab es für Dich, diesen Weg zu gehen?

Es waren und sind immer wieder Impulse von Innen und Außen, die mich weitergebracht haben und weiterbringen. Die Zeichen kann ich gar nicht genau benennen. 

Welches sind die für Dich wichtigsten Merkmale Deiner Arbeit?

Das es mir Freude macht und ich damit mein Gegenüber unterstützen kann. Wenn am Ende der gemeinsamen Zeit ein entspanntes Lächeln steht, bin ich dankbar und froh darüber, dass ich jemandem etwas Gutes habe tun können.

Hast Du das Gefühl, dass Du jetzt genau das machst, was sich für Dich richtig anfühlt?

Ja!

Zweifelst Du manchmal daran diesen Weg weiter zu gehen? Wenn ja, was hält Dich davon ab, einen anderen zu gehen? Wenn Nein, woher nimmst Du Deine Motivation?

Nein, ich fühle mich auf diesem Weg geleitet und unterstützt. Es ist, als ob in mir eine Quelle immer stärker wird und ich komme auf immer mehr Ideen, was ich mit meinen Fähigkeiten noch alles machen möchte.


Kannst Du anderen Menschen einen positiven Rat geben?

Was sich bis jetzt immer gezeigt hat: es geht weiter. …und es macht Spaß frohen Herzens weiterzugehen, dann sind andere bereit mich zu unterstützen. … und das Leben beginnt mit seinen Höhen und Tiefen spannend zu sein. Mir hilft mein Vertrauen in das Göttliche.



Vielen Dank für dieses Interview!✨

Falls du mehr über Steffis Arbeit wissen möchtest, schau dich doch einfach auf ihrer Webseite www.steffihornbostel.de um!




With love✨
Maja

#lahviart: Die Kunst des Lebens
#lahviartinterview

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.