Dänemark

Urlaub mit Hund in Dänemark

Dieser Sommer war neu. Es war das erste Mal, dass wir mit unserer einjährigen Hündin in den Urlaub in Dänemark fahren sollten. Nicht nur, dass wir mit Hund verreisen sollten war spannend, aber auch dass wir nach zwei Jahren überhaupt das erste Mal wieder das Haus verlassen sollten.

Urlaub mit Hund in Dänemark



Da ich nicht besonders gut darin bin vorauszuplanen und in dieser verrückten Coronazeit noch weniger geplant habe als sonst, entschieden wir vier Tage vor Abreise, dass wir durch Jütland an die Westküste Dänemarks reisen wollen. In Blokhus war ein längerer Aufenthalt geplant. Klar war von Anfang an, dass wir aufgrund der derzeitigen Situation in Dänemark bleiben werden. Auch, weil wir noch nie mit Hund verreist sind und erst einmal schauen musst en wie und was für uns funktionierte.

Erste Überlegungen

Die Reise wurde ganz nach dem Hund ausgerichtet. Wir stellten uns folgende Fragen:
Wo kann ich anhalten?
Wo können wir länger spazieren gehen?
Wo ist es hundegeeignet und eventuell schattig?
Ist ein Wald in der Nähe?
Gibt es Bademöglichkeiten für den Hund?

Pausen machen

In Dänemark bietet es sich an, einen der unzähligen „hundeskove“ zu besuchen. Das sind abgetrennten Waldstücke, in denen Hunde ohne Leine gehen dürfen. Manche „hundeskove“ sind eingezäunt, andere wiederum nicht. Sei also sicher, dass Dein Hund nicht abhaut, wenn er nicht an der Leine ist. Speziell an der Westküste und Nordjütland sind diese Waldstücke relativ gross und der eine oder andere auch mit einem Badesee ausgestattet. Über die dänische Seite hundeskove.dk findest Du schnell eine Übersicht aller in Dänemark vorhandenen Parks in denen der Hund das ganze Jahr über ohne Leine gehen darf. Diese Seite beinhaltet die jeweilige Adresse und Karte und ist auch für Deutsche problemlos zu verstehen.

Bei unserer Reise war unser erster Zwischentop in Rold Skov. Der Hundepark „Den jyske Skovhave Hundeskov“ ist nicht nur ein Park für Hunde, sondern auch ein botanischer Garten. Den jyske Skovhave Hundeskov wurde bei unserer Fahrt zum idealen Zwischenstop. Der Park verfügt über genug Schattenplätze und einen Badesee für Hunde. Zu beachten ist jedoch, dass auch Besucher des botanischen Gartens vor Ort sind und nicht unbedingt damit rechnen, dass Hunde frei gehen. Deshalb den Hund besser erst zurückpfeifen, sollte die Person keinen Hund dabei haben.

Rold Skov "Den jyske Skovhave Hundeskov"


Unterkunft buchen

Erkundige Dich im Vorfeld, ob die Sommerhäuser, Campingplätze oder Hotels Hunde zulassen. Vor allem bei den Hotels besteht die Gefahr, dass Tiere nicht erlaubt sind. Einfacher ist es bei den Ferienhäusern und natürlich Campingplätzen. Wir haben unsere Wohnung dieses Mal über Booking.com gebucht. Das lag allerdings daran, dass wir relativ spät dran waren und zusätzlich keine Wohnung für eine ganze Woche buchen wollten. In der Hauptsaison kann es an den Küstengegenden durchaus vorkommen, dass die Unterkünfte nur wochenweise zu buchen sind.

Hundeskov

Aktivitäten mit Hund

Speziell an der Westküste habe ich die Erfahrung gemacht, dass ein Hund bei fast alle Outdoor Aktivitäten, wie zum Beispiel dem Sandskulpturenfestival willkommen ist. Wasserschalen standen ebenfalls überall für Hunde bereit.
Dänemark bietet an der Westküste so unglaublich viel Natur und mehr ist für einen Hund ja eigentlich gar nicht nötig. Endlose Strandspaziergänge, Baden und Dünenwanderungen machen auch Deinem Hund Spaß und bindet Euch noch einmal mehr zusammen.
Achtet aber bitte darauf, die Hinterlassenschaften des Hundes mitzunehmen und nicht einfach liegen zu lassen. An den Stränden findet man unzählige Mülleimer – vor allem in der Hochsaison.

Aktivitäten mit Hund - Strandspaziergang

Einreiseregeln

Auf der Seite des dänischen Aussenministeriums findet Ihr alle Informationen zur Einreise mit Hunden.
Das wichtigste ist allerdings, dass der Hund identifiziert werden kann. Dabei reicht es aus, wenn der Hund gechipt oder tätowiert ist. Des Weiteren müssen Tiere einen vom Tierarzt ausgestellten EU-Heimtierausweis haben, der die Tollwutimpfung oder die jeweilige Nachimpfung nachweist. Die letzte Tollwutimpfung muss mindestens drei Wochen zurückliegen.

Welche Hunde dürfen nicht nach Dänemark einreisen?

  1. Pit Bull Terrier 
  2. Tosa Inu  
  3. American Staffordshire Terrier 
  4. Fila Brasileiro 
  5. Dogo Argentino
  6. American Bulldog 
  7. Boerboel 
  8. Kangal 
  9. Zentralasiatischer Owtscharka 
  10. Kaukasischer Owtscharka 
  11. Südrussischer Owtscharka 
  12. Tornjak 
  13. Šarplaninac 

Wer mehr über die dänische Hundgesetzgebung wissen will, findet auch diese auf der Seite des dänischen Aussenmnisteriums.

Leinenpflicht

Sommerzeit ist leider auch Leinenzeit. Vom 1. April bis 30. September müssen Hunde an der Leine geführt werden. Dies gilt generell, für den Strand und im Wald. Im Wald müssen die Hunde in der Regel ganzjährig an der Leine gehalten werden. Dies gilt nicht für die sogenannten „hundeskove“.

Dünenspaziergang

Essen gehen mit Hund

Einen Besuch ins Restaurant mit Hund ist leider aufgrund der Lebensmittelhygiene nicht möglich. Somit muss der Hund beim Restaurantbesuch draußen warten. Ich war tatsächlich aus Deutschland gewöhnt, dass immer irgendwo ein Hund unter einem Tisch lag und war darum überrascht, als dies hier nicht der Fall war.


Unserer Reise war sehr schön. Je länger nördlich wir kamen, umso grösser wurden die Gebiete in denen Hunde frei gehen dürfen. Da unser Hund unglaublich an der Leine zieht und ich ihr das bis jetzt noch immer nicht abgewöhnen konnte, ist es für uns alle immer ein Vergnügen, wenn sie ohne Leine gehen kann. Ab gesehen davon folgt sie ohne Leine wesentlich besser.
Von Freunden habe ich schon gehört, dass manch ein Hundebesitzer aufgrund des dänischen Hundegesetzes Angst hat, seinen Hund mit nach Dänemark zu nehmen, da schon ein Beißvorfall zur Beschlagnahmung des Hundes führen kann. Dies betrifft die Hunderassen, die nicht oder nur in Ausnahmen nach Dänemark einreisen dürfen. Auch deshalb gilt es, sich an die Leinenpflicht zu halten. Ansonsten sind alle Hunde in Dänemark willkommen.

Wusstet Ihr, dass es laut Danmarks Statistik in Dänemark 449.000 Familien mit Hunde gibt? Bei einer Einwohnerzahl von ca. 5,8 Millionen ist das nicht gerade wenig. Die ganze Studie findet Ihr auf dänisch unter dsk.dk.

Ich wünsche Euch einen schönen Urlaub!


Alles Liebe

signature




Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.